Blog-Archive

Nun auch der BGH: Keine Vermutung der Täterschaft des Anschlussinhabers beim Filesharing

Der Bundesgerichtshof hat nunmehr die schriftliche Begründung des bereits am 6. Oktober 2016 (Az. I ZR 154/15 „Afterlife“) ergangen Urteils veröffentlicht. Das Gericht stellt klar, dass der Abmahner den Beweis dafür antretten muss, dass der Abgemahnte tatsächlich der Täter ist.

Veröffentlicht in Allgemeines Zivilrecht, IT - Recht Getagged mit: ,

Auch beim AG Potsdam wird Filesharingklage abgewiesen

Das Amtsgericht Potsdam hat mit Urteil vom 20.10.2015 zum Az. 21 C 58/14 eine Klage auf Schadensersatz abgewiesen. Dies ist begrüßenswert, da das Amtsgericht auch für viele Fälle örtlich zustandig ist, die in unseren Hennigsdorfer und Berliner Kanzleien betreut werden.

Veröffentlicht in Allgemeines Zivilrecht, IT - Recht Getagged mit:

Zur Frage der Haftung des Anschlussinhabers bei illegalen Filesharing

Zu Fragen der Darlegungs- und Beweislast beim Filesharing in einem Mehrpersonenhaushalt hat das AG Saarbrücken in seinem Urteil vom 07.12.2016, Az. 121 C 339/16 (09) Stellung genommen. Der in diesem Fall abgemahnte konnte sich erfolgreich gegen die Klage verteidigen, so

Veröffentlicht in Allgemeines Zivilrecht, IT - Recht

Filesharing: Keine Haftung des Anschlussinhabers für Familienmitglieder

In einer aktuellen Entscheidung zum Thema Filesharing hat nun auch das AG Mannheim mit Urteil vom 18.01.2017 (U 10 C 1780/16) eine Schadensersatzklage gegen den Anschlussinhaber abgewiesen. Das Gericht urteilte, dass die sog. sekundäre Beweislast nicht zu einer Beweislastumkehr zu

Veröffentlicht in Allgemeines Zivilrecht, IT - Recht